Haus "Prudence"

Selbstverwaltetes Wohnprojekt mit geschütztem Rahmen

Autor: amaz1ng

Erstaunlicher Zulauf…

Nachdem die URL zu diesem Projekt das erste Mal auf twitter und auch auf Facebook geteilt wurde, gab es einen erstaunlichen Rücklauf.

Es haben sich auf Anhieb mehrere Personen gemeldet, die das Projekt als zeitgemäß bestätigten, einige Betroffene, die sofort in ein solches Wohnprojekt einziehen würden und auch potentielle Mitwirkende, die bereits aktiv an der Konzeptionierung, Informations- und Knowhow Suche beteiligt sind und auch aktiv an einer Vereinssatzung mitarbeiten.

Liebe Mitmenschen! Mir geht das Herz auf bei soviel Beteiligung!

Da das Projekt als reales Wohnhaus (-Siedlung) noch keine feste Lokalität hat, ist also die Mitarbeit nicht vom Wohnsitz abhängig. Außerdem soll das Konzept sowieso übertragbar sein in andere deutschsprachige Regionen.

“Mitmachen”…

Es ist sehr wichtig, das dieses Projekt nicht nur von einer Person alleine geführt wird.

Das hat mehrere ganz banale Gründe:

  • Ein Projekt für eine Gemeinschaft zu realisieren würde letztlich die Handschrift einer Person tragen.
    Das ist zum Einen so nicht gewollt und zum anderen auch einseitig.
  • Je mehr Menschen sich daran beteiligen, desto vielseitiger wird die Gestaltung, desto umfangreicher die Fragestellung und Fülle der Lösungsansätze.
  • Daher würde ich mich freuen, wenn die Betroffenen und interessierten Bewohner sich ebenfalls beteiligen.

Abgesehen davon muss eine Gesellschaftsform gegründet werden. Als einfachstes und für die Beteiligten am ungefährlichsten ist die Form eines Vereins. Durch das Projektkonzepts ist die Wahrscheinlichkeit die Gemeinnützigkeit zu erhalten ebenfalls sehr hoch.

Also, haut in die Tasten, liebe Leute 🙂

Zunächst bitte als Mail an info@fm23.de

 

Die ersten Unterseiten…

Um sich besser vorstellen zu können, um was es hier eigentlich geht, sind nun ein paar neue Unterseiten hinzugekommen.

Wichtig erschien mir, das Thema Hilfe zur Selbsthilfe auf zuzeigen und dort aufzuschlüsseln, wie wichtig dieser Aspekt ist und was es mit dem Wohnprojekt zu tun hat.

Viel Spaß beim Schmökern.

Willkommen – Eröffnung der Arbeitsversion

Seit drei Jahren beschäftige ich mich mit der Idee eines solchen Wohnprojektes für psychisch Betroffene.

Das Ursprungsmodell ist bereits noch älter. Einige kennen so etwas sicherlich als “Wenn ich mal Geld habe, kaufe ich einen Bauernhof mit verschiedenen Dienstgebäuden und mache ‘ne Komune auf!”.

Doch aus vielen Gründen und Erfahrungen mit Menschen zeigte sich immer wieder, dass Menschen sich verändern und damit auch deren Ziele. Zum anderen ebenso die Zuverlässigkeit, welche durch Lebensumstände geprägt Projekte zum Scheitern verurteilen können.

Doch jetzt gibt es einen anderen Ansatz.
Nämlich eine Form des Betreuten Wohnens, das auf die Selbstverwaltung der Betroffenen, also den Bewohnern setzt.

Diese Arbeitsversion der Webpräsenz wurde nun als Ergebnis von vielen Gesprächen mit Betroffenen und Interessierten im Raum Eneppe-Ruhr ins Leben gerufen und wird über den Fortgang dieses Projektes berichten.

Vielen Dank an die Unterstützer, welche mir die Kraft geben und den Mut, das jetzt mal anzupacken!

LG

Andreas

© 2019 Haus "Prudence"

Theme von Anders NorénHoch ↑